Die Gemeindevertretung

legt die Ziele und Grundsätze für die Verwaltung der Gemeinde fest. Sie trifft alle für die Gemeinde wichtigen Entscheidungen in Selbstverwaltungsangelegenheiten und überwacht ihre Durchführung im Rahmen ihrer Zuständigkeit. Sie kann Entscheidungen einem Ausschuss oder der Bürgermeisterin/ dem Bürgermeister übertragen, sofern es sich nicht um besondere, ausgeschlossene Grundsatzangelegenheiten (s. § 28 GO) handelt. Die Gemeindevertretung ist über die Arbeiten der Ausschüsse - im Allgemeinen durch die Ausschussvorsitzenden, und über wichtige Verwaltungsangelegenheiten sowie alle Anordnungen der Aufsichtsbehörden - im Allgemeinen durch die Bürgermeisterin/ den Bürgermeister - zu unterrichten. Die Gemeindevertretung besteht aus gewählten Vertreterinnen und Vertretern (Gemeindevertreterinnen und -vertretern). Die Zahl der Gemeindevertreterinnen und -vertreter, die Wahlzeit und das Wahlverfahren werden durch Gesetz geregelt. Für Puls ergibt sich eine festgelegte Zahl von 9 Gemeindevertretern. Kommunalwahlen finden im Abstand von 5 Jahren statt. Die Gemeindevertretung wählt aus ihrer Mitte eine ehrenamtliche Bürgermeisterin/ Bürgermeister. Die Wahl bedarf der Mehrheit von mehr als der Hälfte der gesetzlichen Zahl der Gemeindevertreterinnen und -vertreter. Die Bürgermeisterin/ der Bürgermeister ist für die Dauer der Wahlzeit Vorsitzende der Gemeindevertretung.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.