Ab Freitag wird auf dem Hof von Familie Kröger, Meiereistraße 52, wieder ein Container für Laub und Gartenabfälle (kein Buschwerk) stehen.

Die Familie bittet wegen spielender Kinder nicht die Hofeinfahrt zur An- bzw. Abfahrt zu benutzen.

Jens Stöver -Bürgermeister-

Pulsschlag 04/2019

Von 16:00 bis 19:30 Uhr in der Schule, Rosenstieg 16.

Alle gesunden Menschen von 18 bis 72 können Blut spenden.

DRK Blutspendedienst

Pulsschlag 04/2019

Ab 19:30 Uhr, stellt Heino Scheel das Buch "Ostende" vor: Das belgische Seebad Ostende ist im Sommer 1936 Treffpunkt von Autoren, die Deutschland 1933 verlassen haben bzw. verlassen mussten, unter ihnen Joseph Roth und Irmgard Keun, die sich hier verlieben. Neben ihnen steht Stefan Zweig, der aus England gekommen ist, um Roth zu helfen, im Mittelpunkt der Erzählung.

Insbesondere auf diese Begegnungen spielt Volker Weidermann im Untertitel seines Buches an: „1936. Sommer der Freundschaft“. Weidermann, Feuilletonchef der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“, macht in seiner Erzählung die Situation von Exilautoren, die von ihrer Heimat, ihrer Kultur und ihrer Leserschaft abgeschnitten sind, in eindringlicher Weise deutlich. Wir erfahren von ihren Nöten, ihren Leidenschaften, ihren Hoffnungen und ihrer Verzweiflung.

Das Literatur-Bistro findet in Todenbüttel im "Haus im Kirchengrund" statt. Der Eintritt ist frei. Jeder ist herzlich willkommen.

Gerd Menzel

Pulsschlag 04/2019

seniorennachmittag

Wir treffen uns um 14.30 Uhr im Sportlerheim. Ich hoffe auf rege Beteiligung und viel Spaß beim Spielen und Klönen.

Bitte beachten, im Mai findet unser Treffen, bereits am 21. Mai statt.

Ulla

Pulsschlag 04/2019

Der Bücherbus steht jeweils von 11:40 - 12:00 und von 12:55 -13:25 Uhr wieder am Feuerwehrgerätehaus.

Pulsschlag 04/2019

Der Vortrag beginnt um 19:00 Uhr in der Sparkasse Westholstein in Schenefeld. Referent: Prof. Dr. Holger Kersten, Institut für Experimentelle und Angewandte Physik

Thema: Warum funktioniert die Kernfusion noch nicht? Die Verschmelzung von Wasserstoffkernen zu Helium stellt eine nahezu unerschöpfliche Energiequelle in der Sonne dar. Wenn man den Prozess der kontrollierten Kernfusion auch auf der Erde nachvollziehen könnte, wäre das Energieproblem so gut wie gelöst. Wie das funktionieren könnte, ist theoretisch weitgehend klar – aber in der praktischen Umsetzung türmen sich große Schwierigkeiten auf.

Roland Meis, Kammerhorst

Pulsschlag 04/2019

pulsschlag 340 sw

Beiträge für den Pulsschlag 05/19 bitte bis zum 18. Mai an Jens Stöver, Tel. 8498, an Rolf Brandenburg, Tel. 1568 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Für den 19. Juni 2019 ist die Ausgabe 06/19 vorgesehen.

Pulsschlag 04/2019

Eine kulinarische und historische Reise durch Hohenlockstedt und Umgebung. Beim Besuch von fünf Stationen erfahren wir bei themenbezogenen Führungen mit Speisen Interessantes u. a. über Käse, Kartoffeln und Fisch.

Im Naturstammblockhaus nach Feng Shui wird uns einenatürliche Art des Lebens auch mit etwas Kulinarischem nähergebracht. Und über die in „LoLa“ ehemals stationierten finnischen Soldaten ist im Museum einiges zu sehen.

Abfahrt: 08:30 Uhr, Marktplatzt Schenefeld, Kosten: 49,00 € Anmeldung bis: 8. Mai bei Gesche Baschke, Tel. 04892 204

Die Landfrauen

Pulsschlag 04/2019

Nachdem die anfallenden Aufgaben im letzten Jahr dank guter Beteiligung an der Kinderfestversammlung schnell vergeben waren, konnten wir dieses Jahr leider nicht alles an einem Abend regeln. Es waren neben dem Vorstand nur fünf Pulserinnen zur Versammlung gekommen, die teilweise sogar gar keine Kinder haben oder so kleine, dass die noch nicht mal an den Spielen teilnehmen können. Trotzdem wollten sie helfen.

Das letzte Fest hat doch allen sehr viel Spaß gebracht und war gut besucht, dann muss auch wieder mehr Mithilfe von den Eltern kommen, damit es auch weiterhin ein Kinderfest in Puls geben kann. Außerdem fehlen noch einige Torten für die Cafeteria. Rosi nimmt unter der Tel. 470 noch gerne Kuchenspenden an.

Und denkt bitte daran, eure spielenden Kinder bis zum 02. Mai bei Gaby Hinz (04892/890524 oder 0173/1794760) anzumelden. Wer bis zum 30. Juni vier Jahre alt wird, darf mitspielen. Gastkinder sind natürlich auch immer herzlich willkommen. Das Fest beginnt wieder mit dem Eintreffen der spielenden Kinder um 12.45 Uhr, zu Ende ist es ca. 18.30 Uhr.

Der genaue Ablauf erscheint aber noch als Anhang im nächsten Pulsschlag. Dann freuen wir uns auf einen schönen Tag.

Der Festausschuss

Pulsschlag 04/2019

Dieses Jahr erwartet die Senioren und die Mitglieder des SoVD der Gemeinde Puls die Eulenspiegelstadt Mölln und eine ca. 2,5-stündige Schifffahrt. Wir starten pünktlich um 09:00 Uhr am Feuerwehrgerätehaus und werden dann in Mölln erwartet zu einer Altstadtführung. Im Anschluss werden wir zu Mittag essen und dann aufbrechen zu einer spannenden Fahrt über drei Seen. Dabei werden wir auf dem Elbe-Lübeck-Kanal eine Schleusung miterleben durch die historische, 115 Jahre alte Donnerschleuse. Während der Fahrt bekommen wir Kaffee und Kuchen gereicht.

Gegen 19:00 Uhr ist die Rückankunft geplant. Für die Fahrt sammeln wir einen Kostenbeitrag von 20,00 Euro pro Person im Bus ein.Anmeldungen bitte bis zum 20.Mai  bei Renate Schmidt, Tel.: 783 oder Dörte Mertens, Tel.: 859477.

Bei der Anmeldung kann für das Mittag zwischen Fisch oder Fleisch gewählt werden. Wir freuen uns auf viele Anmeldungen und einen interessanten und geselligen Tag.

Dörte Mertens

Pulsschlag 04/2019

Puls Wappen 100Am Mittwoch, den 03. April 2019 fand im Sportlerheim eine Einwohnerversammlung  der Gemeinde Puls statt, zu der Bürgermeister Stöver 44 Einwohnerinnen und Einwohner begrüßen konnte.

Hauptthema des Abends waren die Maßnahmen und Umsetzung des Ortsentwicklungskonzepts.

Link zur ausführliche Niederschrift:

Multifunktionshaus / Dorfgemeinschaftshaus

Bürgermeister Stöver beschreibt ausführlich den Werdegang über die Auswahl des Standortes. Der Standort am Sportplatz wurde auserkoren, da sich hier u.a. das Dorfleben abspielt. Es wurde der Gemeindevertretung von der Bauaufsichtsbehörde Itzehoe und vom Amt Schenefeld sowie dem Bauingenieur unabhängig voneinander vorgeschlagen, das Bauvorhaben am ,,alten" Standort durchzuführen. Hierfür wurde seitens der Bauaufsichtsbehörde in Aussicht gestellt, die landwirtschaftliche Fläche neben dem Sportplatz in Bauleitplanungsgebiet umzuwidmen. Hierfür soll das bisherige Sportlerheim abgerissen werden und ein neues Dorfgemeinschaftshaus mit Feuerwehrgerätehaus entstehen. Eine aktive Nachbarschaftsbeteiligung wurde durchgeführt. Um auch genügend Parkflächen zu schaffen, wurde die landwirtschaftliche Fläche neben dem Sportplatz bereits von der Gemeinde käuflich erworben. Bürgermeister Stöver und der Ingenieur Thorsten Schulz stellen den jetzigen Planungsstand vor. Die Feinabstimmung über die Verteilung der Räumlichkeiten und die Verwaltung des Hauses soll noch mit den Vereinen konkretisiert werden. Die in Aussicht gestellten Fördergelder in Höhe von 750.000 € wurden beantragt. Erst nach Zusage dieser Fördergelder wird die Planung weiter vorangetrieben. Hierzu erläutert Heiko Engfer ergänzend, dass im Haushalt der Gemeinde vorsorglich 1,3 Millionen Euro eingestellt wurden. Die nach Abzug der Fördergelder verbleibenden Eigenmittel sollen mit einem Kredit finanziert werden, der auf 30 Jahre abgeschlossen werden soll. Er weist zudem darauf hin, dass man mit dem neuen Haus die Unterhaltungskosten halbieren wird, da die Unterhaltung der zwei alten Gebäude (Feuerwehr und Sportlerheim) entfallen werden.

Link zu den vorläufigen Planungsunterlagen:


 Baugebiet in der Gemeinde

Im Innenbereich der Gemeinde sind gemäß Ortsentwicklungskonzept noch 4-5 Baumöglichkeiten vorhanden. In der nächsten Gemeindevertretersitzung soll ein Ingenieur beauftragt werden, ein Baulückenkataster zu erstellen. Dieses dient als Grundlage für die Einleitung eines Bauleitverfahrens, um ein neues Baugebiet im Außenbereich auszuweisen. Das gesamte Verfahren könnte ca. 1,5 Jahre dauern.


 ÖPNV Busanbindung in Puls

Zurzeit wird die Gemeinde Puls zusätzlich zum Schulbus 1 x täglich von einem Bus angefahren. Der ÖPNV hat auf einer Regionalkonferenz den geplanten Nahversorgungsausbau vorgestellt. Hier war geplant die Strecke Itzehoe-Schenefeld-Hademarschen von einem 2-stündigen Rhythmus auf einen 1-stündigen Rhythmus umzustellen. Die kleineren Orte, wie z.B. Puls waren im Ausbau nicht berücksichtigt. Bürgermeister Stöver hat daraufhin gemeinsam mit den Bürgermeistern der Umlandgemeinden seinen Unmut hierzu schriftlich ausgedrückt und auch vorgeschlagen einen Ausbau einer Strecke nach Hohenwestedt zu prüfen. Nunmehr hat der ÖPNV auf diesen Protest reagiert. Geplant ist, nach Zustimmung der Gremien, ab 2020 einen Ausbau der Strecke nach Hohenwestedt anstatt Hademarschen einzubinden. Puls soll in einem 2stündigen Rhythmus in die Buslinie eingebunden werden.


 Der Fahrradweg soll Richtung Oldenborstel erweitert werden

Bürgermeister Stöver teilt mit, dass der ehemalige Bahndamm Richtung Oldenborstel weiter ausgebaut werden soll. Ein Teilstück, das über eine landwirtschaftliche Fläche läuft, befindet sich nunmehr in Besitz der Gemeinde. Ein entsprechender Antrag auf Ausbau des Weges wird seitens der Gemeinde an die Untere Naturschutzbehörde gestellt, um den Wander- bzw. Fahrradweg in Richtung Oldenborstel zu ermöglichen bzw. zu erweitern.


Pulsschlag 04/2019

An alle Jagdgenossen, der neue Kehrbesen ist geliefert worden und steht momentan bei mir. Er funktioniert noch nicht 100% wie gewünscht, deshalb muss ich noch Details mit der Fa. von Pein abstimmen.

Oliver Hinz

Pulsschlag 04/2019

logo sv puls neu mit rand 1Der Saisonabschluss vom Fußball wird am 26. Mai in Puls nach dem Spiel veranstaltet und an Himmelfahrt, 30. Mai starten wir wieder unsere Fahrradtour. Geplant ist eine Fahrt zum Kanal. Zu beiden Terminen näheres im nächsten Pulsschlag.


Vorstand SV Puls

Pulsschlag 04/2019