Panzerschränke - Ungewöhnlicher Fund im Klärteich

Routinearbeiten brachten es ans Licht: Auf dem Grund des Klärteichs in Puls lagen zwei Tresore. Mit schwerem Gerät wurden die Panzerschränke herausgefischt. Wie sie in den Teich hineingekommen sind und ob sie mit einem Verbrechen in Zusammenhang stehen, ist bisher ein Rätsel. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. 
Ursula Werlich, Norddeutsche Rundschau vom 28.05.2014
 
Zwei Tresore im Klärteich – da staunte Gemeindearbeiter Werner Grundmann nicht schlecht, als er in der vergangenen Woche aus einem der Klärteiche in der Gemeinde Puls gleich zwei Geldschränke ans Tageslicht befördern konnte. Auf den zunächst noch nicht klar erkennbaren großen Gegenstand aufmerksam gemacht worden war er von einem vom Wasserverband Unteres Störgebiet des Kreises Steinburg beauftragten Kontrolleur, der eigentlich nur eine routinemäßige Wasserprobe aus dem Klärteich entnehmen wollte.
 Sofort wurden der Geschäftsführer des Wasserverbandes, Thomas Voß und Bürgermeister Jens Stöver informiert. 
Gemeinsam wurde beschlossen, den, einem Kühlschrank sehr ähnlichen Gegenstand, aus dem Klärteich zu hieven. Mit Trecker, Baggerschaufel, stabilen Seilen und viel Eigenkraft wurde der vermeintliche Kühlschrank, der sich dann aber sehr schnell als Tresor entpuppte, an Land gezogen.
 Zur großen Verwunderung des Bergetrupps kam unter dem ersten noch ein zweiter, aber diesmal kleinerer Tresor zum Vorschein. Auch dieser Tresor, ohne Inhalt wie schon der erste, wurde aus dem Klärteich gefischt.
Die alarmierten Polizeibeamten untersuchten die beiden Fundstücke und notierten die Herstellernummern, die vielleicht etwas zur Klärung der Herkunft der Tresore beitragen können. Die Kripo Itzehoe hat inzwischen die Ermittlungen aufgenommen. Die beiden

Tresore bleiben bis zur endgültigen Aufklärung in Puls. 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.