Bahndamm

aus dem Pulsschlag Nr. 5 vom 23. April 2003:

Einigen Pulsern wird es nicht entgangen sein, dass sich am alten Bahndamm etwas getan hat. Genauer gesagt: Werner Grundmann, Carsten Wulff und Heiko Engfer haben etwas getan. Beginnend bei der „Hoffnung“ haben sie die Krone des Bahndamms bis zur Bahnhofstraße gerodet und Busch und Stamm abgefahren. 
Vor 87 Jahren, am 14.02.1916, wurde die verlängerte Strecke der Kreisbahn mit der legendären „Rosa“ in Betrieb genommen, bereits 38 Jahre später, im November 1954, wieder stillgelegt und abgebaut. Bis Anfang der 70er Jahre diente der Bahndamm dann Traktoren noch als bessere Alternative für den unterhalb parallel verlaufenden damals noch unbefestigten Weg. Danach wuchs der Bahndamm zu und konnte bis zur diesjährigen Säuberung nicht passiert werden. 
Nun zeigt er sich wieder hell und freundlich und lädt zum kleinen Spaziergang ein, allerdings auf eigene Verantwortung, denn frei von Stubben und Wurzeln ist er nicht. Zwei der bekannten robusten Pulser Bänke und ein von Werner aus vollem Holz gearbeiteter origineller Baumstuhl bieten Gelegenheit zum Verschnaufen. 
Gerd Menzel

Pulsschlag 05/2003

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.