Einladung

Gudrun Meissner, Gerd Menzel und der 13jährige Silas Schwarz lesen am Mittwoch, dem 28. März 2018 um 19:30Uhr in der Bonifatiuskirche in Schenefeld: Oskar und die Dame in Rosa von Eric-Emmanuel Schmitt

Musikalisch werden die Vorleser von Angela Eggers an der Geige und Manfred Kaiser am Klavier unterstützt. 

Der Eintritt ist frei. Um eine Spende zugunsten des Hospiz-Förder-Verein Itzehoe e.V. wird gebeten.

 

Zum Buch

Oskar, 10 Jahre alt, liegt im Krankenhaus, hat Leukämie und weiß, dass er bald sterben muss. Seine Eltern versuchen, das Thema ihm gegenüber zu meiden. Nur Oma Rosa, eine ehemalige Catcherin, hat den Mut ihn zu betreuen und zusammen mit ihm über seine Fragen nachzudenken. Sie schlägt ihm vor, sich jeden verbleibenden Tag wie zehn Jahre vorzustellen und seine Erlebnisse dem lieben Gott in Briefen mitzuteilen. Und so erzählt Oskar dem lieben Gott in 12 Briefen von seiner Pubertät, der ersten Liebe, Ehe, Streit, Midlife-Crisis, Alter und schließlich von der Vorbereitung auf den Tod.

Ohne falsche Sentimentalität geht Eric-Emmanuel Schmitt ein schwieriges und trauriges Thema an und spendet mit seiner warmherzigen Erzählweise die Kraft und den Mut, einer solchen Situation offen zu begegnen.

Das Buch erschien 2003 auf deutsch und wurde seitdem in über 500.000 Exemplaren verkauft.